Wer hat – patentrechtlich – die schöneren Puddingflecken?

Wer hat – patent­recht­lich – die schö­ne­ren Pud­ding­fle­cken?

Unter­schied­li­che Abläu­fe in der Her­stel­lung und dadurch unter­schied­li­ches Aus­se­hen des Pro­duk­tes Pud­ding sind so gra­vie­ren­den Unter­schie­de, dass von einer Patent­ver­let­zung nicht gespro­chen wer­den kann. Mit die­ser Begrün­dung hat das Land­ge­richt Düs­sel­dorf ent­schie­den, dass weder der Pud­ding “Fle­cki” noch sei­ne Her­stel­lung ein Patent von Dr. Oetkers Pud­ding “Pau­la” ver­letzt. Die Antrag­stel­le­rin

Lesen
Nespresso-Kapseln von Drittherstellern

Nes­pres­so-Kap­seln von Drit­ther­stel­lern

Es liegt kei­ne Patent­ver­let­zung vor, wenn der Käu­fer einer Nes­­pres­­so-Maschi­­ne Kaf­fee­kap­seln von ande­ren Her­stel­lern nutzt. Mit die­sem Urteil hat das Land­ge­richt Düs­sel­dorf den Eil­an­trä­gen gegen zwei Schwei­zer Fir­men nicht statt­ge­ge­ben, mit der die Patent­in­ha­be­rin der Nes­­pres­­so-Kaf­­f­e­­ma­­schi­­nen ver­hin­dern woll­te, dass auch ohne ent­spre­chen­de Lizenz her­ge­stell­te Kaf­fee­kap­seln für Nes­­pres­­so-Maschi­­nen wei­ter­hin unein­ge­schränkt in

Lesen
Goldhase in neutraler Aufmachung

Gold­ha­se in neu­tra­ler Auf­ma­chung

Jede maschi­nell gefer­tig­te und ver­pack­te Waren­form erfor­dert bei der Pro­duk­ti­on tech­ni­sche Maß­nah­men wie Guss­for­men und ähn­li­ches. Die Waren­form setzt inso­weit bestimm­te tech­ni­sche Maß­nah­men vor­aus, ist aber nicht selbst zur Errei­chung einer tech­ni­schen Wir­kung erfor­der­lich i. S. d. § 3 Abs. 2 Nr. 2 Mar­kenG. Die drei­di­men­sio­na­le Form eines gold­far­be­nen sit­zen­den Oster­ha­sen ohne wei­te­re

Lesen