Patentanmeldung durch einen Miterfinder

Patentanmeldung durch einen Miterfinder

Ste­hen Miterfind­ern die Rechte an der Erfind­ung in Bruchteils­ge­mein­schaft zu, ist die Anmel­dung zum Patent durch einen Miterfind­er jeden­falls dann nicht als notwendi­ge Maß­nahme zur Erhal­tung des Gegen­stands gerecht­fer­tigt, wenn der Anmelder die Anmel­dung nur im eige­nen Namen vorn­immt. Einem auf diese Weise über­gan­genen Mit­berechtigten ste­ht ein Schadenser­satzanspruch zu, der

Weiterlesen
Gleichwirkendes Austauschmittel - und die Überlegungen des Fachmanns

Gleichwirkendes Austauschmittel — und die Überlegungen des Fachmanns

Die Ori­en­tierung der Über­legun­gen des Fach­manns, mit denen er ein im Sinne des Merk­mals der Erfind­ung gle­ich­wirk­endes Aus­tauschmit­tel als gle­ich­wirk­end auffind­en kann, am Paten­tanspruch und damit die Ver­let­zung des Patents mit äquiv­a­len­ten Mit­teln kann regelmäßig nicht mit der Begrün­dung verneint wer­den, der Patentin­hab­er habe sich mit der konkreten For­mulierung des

Weiterlesen
Nichtigerklärung eines bereits erloschenen Patents  - und das Rechtsschutzinteresse

Nichtigerklärung eines bereits erloschenen Patents — und das Rechtsschutzinteresse

Wer die Nichtigerk­lärung eines erlosch­enen Patents begehrt, kann sich nicht mehr auf das bei einem als Pop­u­lark­lage aus­gestal­teten Ver­fahren ein Rechtschutzbedürf­nis recht­fer­ti­gende Inter­esse der All­ge­mein­heit an der Nichtigerk­lärung berufen. Nichtigerk­lärung eines erlosch­enen Patents Das Erforder­nis des beson­deren eige­nen Rechtss­chutz­in­ter­ess­es ist dabei jedoch nicht etwa so zu ver­ste­hen, dass an dieses

Weiterlesen
Rechtswegfragen bei der Arbeitnehmererfindung

Rechtswegfragen bei der Arbeitnehmererfindung

Nach § 12 Abs. 1 Arb­n­Er­fG soll die Art und Höhe der Vergü­tung in angemessen­er Frist nach Inanspruch­nahme der Dien­sterfind­ung durch Vere­in­barung zwis­chen dem Arbeit­ge­ber und dem Arbeit­nehmer fest­gestellt wer­den. Let­ztlich stellt eine solche Vere­in­barung einen pri­va­trechtlichen Ver­trag dar. Eine solche Vere­in­barung liegt nach Überzeu­gung des Lan­desar­beits­gerichts München nicht erst

Weiterlesen
Die übernahme eines letztlich gescheiterten Forschungs- und Entwicklungsvertrages

Die übernahme eines letztlich gescheiterten Forschungs- und Entwicklungsvertrages

Haben die Parteien eines Forschungs- und Entwick­lungsver­trags vere­in­bart, dass jede Partei mit den von ihr getra­ge­nen Entwick­lungskosten belastet bleibt, wenn die Entwick­lung eines mark­t­fähi­gen Pro­duk­ts scheit­ert, kommt eine Ein­stand­spflicht ein­er Partei für einen unent­deckt gebliebe­nen der Fer­tig­stel­lung der Entwick­lung ent­ge­gen­ste­hen­den Man­gel des dem Ver­trag zugrunde liegen­den tech­nis­chen Konzepts regelmäßig nicht

Weiterlesen